VORBEI IST VORBEI

Bilder

Wanderung Kräuterin - Hochstadl am 10. August 2019

Sechs Wanderer starteten bei gutem, aber heißen Wanderwetter unterhalb der Kräuterhütte. Es ging auf weiten, sanften Almböden mit reichlich Weidevieh aufwärts Richtung Hochstadl wo nur das letzte Stück etwas steiler hinauf zum Gipfel des Hochstadl 1919 m ging. Von hier gab es eine tolle Sicht auf die Nordseite des Hochschwab. Auf gleichen Weg ging es dann zurück zur Kräuterinhütte wo wir bestens versorgt wurden. Hier trafen wir auch einen guten Bekannten, den Oberförster dieses Gebietes der Bundesforste und Achttausender-Bergsteige Georg. Nach kurzem Abstieg gab es in Greith beim Gasthof Leitner noch eine Einkehr mit Kaffee und Torte. Berg Frei!

Last Update 13. 08. 2019

 Hannes Posch

Bilder

Bergtour Kalte Mauer 1929 m 20. Juli 2019

Am Samstag fuhren fünf Naturfreunde um 06:00 Uhr von der Raiffeisenbank Breitenau zum Leopoldsteinersee, von wo wir eine ausgiebige Bergtour starteten. Über einen steilen, ausgesetzten Steig ging es via Seemauer zum Hochblaser, 1771 m. Nach einer kurzen Rast wanderten wir Richtung Pillstein und durch verwachsene Latschengassen hinauf zur Kalten Mauer, 1929 m. Die Kletterei zum Gipfel (I bis II) meisterten alle bravourös. Dann ging es wieder zurück über aufgelassene Steigspuren zur Haselwilzingalm, in die Seeau und zurück zum Parkplatz. Nach einer Gehzeit von acht Stunden nahmen wir noch ein Bad im erfrischenden Leopolsteinerssee bevor wir die Heimreise antraten. Berg Frei!

Last Update: 21. September 2019

 Otto Harrer

Bilder

Radtour Rust im Burgenland vom 14. bis 16. Juni 2019

Unter der Leitung von Markus Fraiß wurden heuer einige etwas anspruchsvollere Radtouren von Freitag den 14. bis Sonntag den 16. Juni in Rust durchgeführt.

Am 1. Tag wurde die cirka 65 km lange Wulkatal-Tour mit einigen Steigungen, aber auch schönen Abfahrten und Sehenswerten Ausblicken durchgeführt.

Am 2. Tag absolvierten wir die Kirschblütenweg-Tour mit etwa 58 km. Auch hier gab es wieder einige steilere Anstiege, aber die reifen Kirschen, die wir entlang der Tour von den Bäumen herunternehmen konnten, war die Anstrengung wert. Auch bei dieser Tour waren wunderbare Ausblicke zum Neusiedlersee und den umliegenden Ortschaften zu genießen. 

Am Sonntag folgte noch eine gemütliche Tour mit etwa 28 km. Wir fuhren über die Grenze nach Fertörakös in Ungarn und entlang einer etwas stärker befahrenen Straße zum Gedenkplatz: Paneuropäisches Picknick.  Nach einer Rast beim Gedenkplatz fuhren wir zurück nach Österreich wo uns eine Steigung bei St. Margareten erwartete. Oben angekommen und nach einer kurzen Pause ging es bei einer flotten Abfahrt wieder zurück nach Rust zu unserem Hotel. Hier angekommen verstauten wir die Räder wieder auf die Fahrzeuge und machten uns auf den Weg zurück in die Steiermark.

Diese Radtour zeigte uns Burgenland einmal von einer etwas anderen Seite, nicht nur flach, aber der Neusiedlersee fast immer in Blickweite von oben. Auch gab es diesmal zum Glück keine Defekte, also waren es einige gelungene Radtouren wofür wir uns bei Max recht herzlich bedanken möchten.

Last Update: 17. Juni 2019

 Jakob Teuschl

Bilder

Rundwanderung Malleistenalm am 01. Juni 2019

21 Wanderer starteten bei am Anfang noch etwas kühlen, wolkenverhangenen Wetter im Talschluss des Massinggrabens, auf einer Forststraße gemütlich ansteigend wanderten wir zuerst zur Hocheckalm und über Almwiesen hinauf zum Hocheck (1418 m), wieder auf der Alm, welche leider nicht mehr bewirtschaftet ist, gab es eine erste Rast, weiter ging es dann zur Malleistenalm (1265 m) mit Einkehr, das Wetter hat sich dann gebessert und wir konnten auch die umliegenden Berge zu sehen bekommen.

Der Abstieg erfolgte auf einer Forststraße hinunter zu unserem Endpunkt, der Jausenstation Haizl, wo wir bestens versorgt wurden.   Berg frei!  

Last Update: 03. Juni 2019

   Hannes Posch

Bilder

24 Stundenwanderung 24. bis 25. Mai 2019

Vom 24. -25.5.2019 fand bereits zum 5. Mal die 24H-Almenlandwanderung statt. Mit der neuen Rekordzahl von 80 Teilnehmer/innen der 24H/12H-Wanderung machten sich, am einzigen schönen Wochenende im Mai, 9 Guides der NF-Breitenau mit den Wanderern auf den Weg, rund um die Breitenau. Das Interesse an dieser Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr größer, und so war die Wanderung schon lange ausgebucht, über die Teilnahme des Landesgeschäftsführers der NF-Stmk Rene Stix freuten wir uns sehr.  Nach dem Startschuss von Herrn Bgm Willibald Ebner marschierten wir von St. Jakob über GH Obersattler auf das Rennfeld, wo ein leckeres Abendessen auf uns wartete. Aufgrund der Herbststürme mussten wir die Strecke ein wenig ändern. Am Eibeggsattel gab es eine Labestation mit Kaffee, Broten, Kuchen und den weithin bekannten Germstrudel; betreut von den Damen und Herren der NF-Breitenau. Weiter ging es über die Hofbauerhütte mit oder ohne Hochschlag zum Straßeggwirt, dort trafen auch die 12H-Wanderer ein und wir starteten mit einem leckeren Frühstück in den neuen Tag. Gestärkt marschierten wir zur Stoahandhütte, weiter über die wunderschöne Teichalm zur LAHÜ, wo wir eine köstliche Suppe serviert bekamen. Danach ging ein Teil über den Hochlantsch, der Rest unterhalb zum Steir. Jockl, dort wartete der Hüttenwirt schon mit leckerem Schweinebraten und Linsen auf uns. Nun begann, doch schon ein wenig müde, der Abstieg ins Tal. Im Ziel angekommen, gab es eine Medaille und nach dem Finisherfoto wurden die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen und einer Massage für ihre Strapazen belohnt. Großer Dank gilt der Gemeinde Breitenau für die Bereitstellung des Hallenbades. Alle Wanderer bekamen von der Pierer Gastronomie einen Flachmann gespendet, welchen sie im Ziel mit Schnaps befüllen konnten. Zwei Teilnehmer wurden aufgrund ihrer alljährlichen Teilnahme besonders geehrt und mit einer Flasche Wein überrascht.  Bei der anschließenden Verlosung konnten noch schöne Preise gewonnen werden, dafür herzlichen Dank dem Tourismusbüro Almenland, Fam. Pierer, Teichalmlifte, Sport 2000 Weiz, GH Rennfeld, GH Obersattler, Hofbauerhütte, Steir Jockl, KH Stofleth, Weinhandel Stadlober und Hannes Prezler. Zum Schluss vielen Dank an die sportlichen und disziplinierten Teilnehmer der heurigen 24H-Wanderung, die rund 56 km, 3400 HM in 24 Stunden geschafft haben. Berg Frei!

Last Update: 30. Mai 2019

  W u. M Posch

Bilder

Wolfgang Krenz Gedenkwanderung am 18. Mai 2019

Auch heuer wurde die Gedenkwanderung für alle verstorbenen Mitglieder der Naturfreunde und der Berg- und Naturwacht durchgeführt. Auf Grund der Herbststürme von 2018 musste die Runde ums Rennfeld leider abgesagt werden, jedoch hatten wir eine sehr gute Ausweichtour. Da Wolfgang die Tour vom Straßegg über, oder auch um den Hochschlag, mehrmals im Jahr ging entschlossen wir uns diese Tour zu machen. Nach dem Abmarsch am Straßegg teilten wir uns in 2 Gruppen, die eine Gruppe wanderte über den Hochschlag und die Zweite Gruppe wanderte um den Hochschlag herum. Das Wetter war anfangs gut, aber unterhalb des Gipfels zum Hochschlag kam dichter Nebel auf der uns bis nach der Hofbauer Hütte begleitete. Bei der Hofbauer Hütte trafen wir uns wieder und gemeinsam wanderten wir weiter über den Eibeggsattel zum Gasthaus Steinböcker. Hier konnten wir bei Sonnenschein sogar im Freien sitzen und nach einer Einkehr marschierten wir wieder zurück ins Tal. Berg Frei!

Last Update: 19. Mai 2019

  Jakob Teuschl

..............................